Pro und Contra Weltuntergang in der nächsten Woche

Pro:

  • Die Eurokrise wäre vorbei
  • Man kann auf die Körperhygiene pfeifen
  • Die Einstellung von Google Reader ist kein Problem mehr
  • Es reicht das Spotify-Test-Abo
  • Er kommt im Gegensatz zum letzten Dezember ziemlich überraschend

Contra:

  • Man weiß nicht wie Breaking Bad endet
  • Man hat wahrscheinlich noch mehr als eine Woche Urlaub in diesem Jahr offen
  • Das Spotify-Test-Abo ist schon letzte Woche ausgelaufen
  • Die Welt geht unter und anstatt wichtige Dinge, die man schon immer machen wollte, zu erledigen, liest man einen unnötigen Blog

Duckfaces, Kolchosbäuerin und mehr

LINK ::: Frauen und Männer spielen gegeneinander Trivial Pursuit
LINK ::: SUCCEED Blog – ein bisschen positiver als der FAIL Blog
LINK ::: YourLastMusic – aussuchen was beim Begräbnis gespielt wird
LINK ::: Die Beatles haben nie aufgehört
LINK ::: Stop Making That Duckface!
LINK ::: Arbeiter und Kolchosbäuerin werden saniert
LINK ::: simfy – ein deutsches Spotify
LINK ::: Aktion „gläserner Mensch“
LINK ::: The Decapitator
LINK ::: Why The F… Do You Have A Kid?

Spotify: Geniale Musik-Software

Normalerweise werden hier Witze veröffentlicht, aber heute will ich eine wirklich tolle Musik-Streaming-Software vorstellen: Spotify. Auf dem ersten Blick wirkt die Software wie ein ganz normaler Musikplayer. Im Gegensatz zu anderen Programmen, wird bei Spotify die gesamte Musik gestreamt. Weil die schwedische Firma mit sämtlichen großen Major-Labels und unzähligen kleineren Labels Abkommen hat, ist das Musik-Sortiment unglaublich umfangreich.

Leider ist das kostenlose Streaming derzeit nur in Schweden, Norwegen, Finnland, Großbritannien, Frankreich und Spanien möglich. Auf der restlichen Welt muss man sich einen Premium-Account für 9,99 Euro im Monat kaufen.

Mit einem kleinen Trick können Sie die Software aber auch hierzulande gratis nutzen. Hier eine kleine Anleitung in 6 Schritten:

  1. Besuchen Sie http://www.spottify.com mit Hilfe eines britischen Proxys (z.B. http://ukhostcentre.co.uk)
  2. Legen Sie nun einen kostenlosen Account an
  3. Geben Sie als Land Großbritannien an und verwenden Sie dafür irgendeine britische Postleitzahl (z.B.: “CB2 3QB”)
  4. Laden Sie die Software herunter
  5. Software starten und Login-Daten eingeben
  6. Gratis Musik hören

Leider bekommt man nach 10-12 Tagen einen Warnhinweis, dass man sich nicht in seinem Heimatland befindet (Großbritannien) und dass man lediglich 14 Tage im Ausland verweilen darf mit seinem Spotify-Account.

Aus diesem Grund muss man unter den Einstellungen einen britischen Proxy eingeben. Programm neu starten, britischen Proxy wieder abschalten und schon hat man erneut 2 Wochen Spotify im Traveler-Modus…

Aktuelle britische Proxys findet man hier oder dort!

via FAQyeah bzw. aptgetupdate.de