Trauer um Grete Laska

Gestern ist die Wiener Vize-Bürgermeisterin Grete Laska zurückgetreten. Wie man in den Foren verschiedener Zeitung liest war das “Muttertier” nicht gerade sehr beliebt. Ihr wird vorgeworfen, dass sie in ihrer Politik versagt hat. Ich bin da vollkommen anderer Meinung.

2003 wurde mir in der U6 ein MD-Player gestohlen. Daraufhin habe ich einige Menschen (u.a. Präsident, Kanzler, Bürgermeister usw.) angeschrieben damit diese meinen MiniDisc-Player ersetzen. Grete Laska war die einzige “prominente” Person, die zurück geschrieben hat:

Es tut mir leid, dass ihr MiniDisc-Player gestohlen wurde und ich bedaure den Vorfall sehr.
Leider ist ein Schadenersatz durch die Stadt Wien nicht möglich.

Es ist Aufgabe der Bundespolizei dafür zu sorgen, dass Diebstähle gar nicht vorkommen. bzw. auch aufgeklärt werden – ich bin sicher, man bemüht sich entsprechend.

Grete hat sich dafür eingesetzt, dass mir mein neuer MiniDisc-Player nicht gestohlen wird. Auch mein MP3-Player wurde unter Laska nicht geraubt! Dafür bin ich ihr sehr dankbar.

Ich bin mir nicht sicher ob Gretes Nachfolger ihr das Wasser reichen wird können. Ich traue mich jedenfalls mit meinem MP3-Player nicht mehr vor die Tür!

Grete, komm zurück!

Dinge, die ich nicht verstehe

  • Waschmaschinen: Sie drehen sich bis zu 1200 mal in der Minute und dennoch wird ihnen nie schlecht
  • MP3-Player: Singen fast immer, aber sind nie heiser
  • Kerzen: Sie brennen meistens und trotzdem schreien sie nicht
  • Fenster: Man kann durchsehen, aber nicht durchgehen
  • Schweine: Sie stinken im Stall, aber nicht am Teller
  • Weblogs: Jeden Tag gibt es Neue, aber keiner liest sie