Jeremy Corbyn zerstört die Sozialdemokratie

Jeremy Corbyn wurde am Samstag zum neuen Vorsitzenden von der britischen Labour-Partei gewählt. Es wird vermutet, dass der “linke Spinner” Corbyn aus “New Labour” nun wieder “Labour Classic” machen will.

Das kann nur schief gehen. Man braucht sich nur anzusehen wie gut “Labour” derzeit aufgestellt ist. Bei den Wahlen im Mai 2015 hatten sie nur 6,6% weniger als die Konservativen und laut aktuellen Umfragen hat sich der Wert bei ein wenig unter 10% stabilisiert. Mit einem neuen Kurs versinkt die Partei in die Bedeutungslosigkeit!!

Man muss sich vorstellen, dass die neue und moderne Sozialdemokratie ihren Ursprung in Großbritannien genommen hat. Nur durch Blair entwickelte sich die Sozialdemokratie europaweit zu seiner heutigen Perfektion. Es wäre eine Schande wenn Corbyn dieses Werke wieder zerstören würde.