Was man gegen den Analphabetismus unternehmen kann

In Österreich gibt es nach Schätzungen mindestens 300.000 Menschen, die weder lesen noch schreiben können. Ich will aus diesem Grund unserem Staat folgende Sofortmaßnahmen vorschlagen:

  • Die Ortsschilder durch Piktogramme ersetzen
  • Ein hilfsbereites Land um eine Alphabetisierungskampagne bitten
  • Elisabeth Gehrer wieder zur Bildungsministerin ernennen
  • Die Wiener Zeitung verkaufen und stattdessen einen dritten öffentlich-rechtlichen Fernsehsender gründen