Übel fragt, Übel antwortet (Teil 31)

Frage: Was sagen Sie zu der Hitze?
Antwort: Was soll ich schon sagen? Ich bin immer wieder überrascht, dass der Sommer so ungemütlich heiß ist. Ich wundere mich auch immer wieder wie kalt der Winter ist.

Frage: Und was schließen sie daraus?
Antwort: Die Erde ist kein lebenswerter Planet!

Frage: Sie sehen aber auch immer alles negativ, oder?
Antwort: Nein, ich kann in allen immer auch etwas positives sehen! Auch in den schlechten Sachen.

Frage: Das kann ich mir kaum vorstellen. Nehmen wir einmal Osama bin Laden. Was gibt es da schon positives?
Antwort: Bin Laden hat mit seiner Familie sicher mehr Türme gebaut als zerstört. Das ist doch etwas positives

Frage: Das stimmt. Nächstes Beispiel: Dalai Lama! Gibt es bei dem irgendetwas positives?
Antwort: Überführt! Sie haben gewonnen…

Übel fragt, Übel antwortet (Teil 14)

Frage: Was sagen Sie zu der Ermordung von Osama bin Laden?
Antwort: Die Ermordung wird in die Geschichte eingehen. Ein phänomenaler Wahlkampfauftakt. Das wird zwar schwierig zu toppen, aber es soll ja der teuerste US-Wahlkampf aller Zeiten werden…

Frage: Apropos bin Laden und Terror. Glauben Sie an 9/11?
Antwort: Ja, ich glaube so gut wie an jeden Tag. Außer beim 29. Februar bin ich mir nicht ganz sicher.

Frage: Aha, was steckt hinter dem 29. Februar?
Antwort: Am 29. Februar treffen sich die Mächtigen der Welt (Barack Obama, Hu Jintao, Andy Borg sowie andere) und bestimmen Themen (Klimawandel, Spekulation mit Nahrungsmittel usw.), welche die Welt von den dringendsten Problemen ablenken (Wer gewinnt den Song Contest 2011, wann heiratet der zweite merkwürdige Prinz von England etc.)

Osama bin Laden setzt auf Klimaschutz

Wie in den Medien berichtet, hat Osama bin Laden den Klimaschutz für sich entdeckt. In einer Botschaft, die über den TV-Sender al-Jazeera verbreitet wurde, kündigte er an, seine Krieger künftig mit Hybridautos auszurüsten. Flugzeuganschläge wie am 11. September 2001 wird es zukünftig nicht geben. Ab jetzt setzen die Terroristen auf die Bahn (Stichwort: Schläfer-Wagon).

Im direkten Kampf soll nur noch schwermetallfreie Munition verwendet werden, bei Granaten wird der Ausstoß von giftigem Rauch vermindert, Minen sind künftig recycelbar und Raketen werden zukünftig aus biologisch abbaubaren Kunststoffen bestehen.

Der Papst und Bin Laden

Seit gestern schickt mir Benedikt XVI. keine SMS mehr. Zwar hat er dies auf seiner Homepage angekündigt, dennoch finde ich die Aktion unlogisch. Der Papst hat bisher seine SMS mit einem A1-Handy verschickt. Somit musste er bisher ca. 30 Cent pro SMS bezahlen (Roaming-Gebühren)! Aus Österreich hätte er – mit den richtigen Tarif – gar nichts für die SMS bezahlt… kein Wunder, dass die kein Geld für den Stephansdom haben

Bin Laden hat ein neues Video veröffentlicht. Auf diesem sieht man eindeutig, dass sich der eitle Kerl die Haare getönt hat (siehe Bild). Nun wirkt er wieder um einiges jünger. Ob er die gleichen Styling-Berater hat wie ein ehemaliger Kanzler aus der Bundesrepublik?