Krone und Österreich verstehen die Welt nicht mehr

Zwei Redakteure von der Kronen Zeitung sowie der Tageszeitung Österreich verstehen die Welt nicht mehr. Die Staatssekretärin Muna Duzdar startete eine Kampagne gegen Hass im Internet. Für diese Aktion wurden Sujets erstellt, die auf Facebook und Co geteilt werden.

Im Vergleich zu ihren Vorgängern verzichtete Duzdar diese Sujets aktiv zu bewerben. Nicht einmal die Kronen Zeitung und Österreich bekamen ein Inserat spendiert. Zwei Innenpolitik-Redakteure dieser Zeitungen sind über diese Sujets jedenfalls schockiert:

 

twitter-oe24-krone

Die Kronen Zeitung

Dieses Zitat von Max Goldt ist zwar auf die BILD-Zeitung gemünzt, aber es passt natürlich auch für die Kronen Zeitung:

Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muß so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zuläßt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tunMax Goldt

Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen: Wer die Kronen Zeitung unterstützt, ist ein Feind der Menschheit. Wenn es einen Himmel gibt, ist mit Sicherheit für Unterstützer der Krone dort kein Platz reserviert.