Dinge, die ich mir für April vorgenommen habe

  • ADAC als ein Wort aussprechen und nicht als Abkürzung. Anwendungsbeispiel: “ATTAC hat alleine in Deutschland über 18 Millionen Mitglieder.”
  • Eine neue Brille kaufen und den Sinn hinter Full-HD und hochauflösenden Smartphone-Displays herausfinden
  • Eine Verschwörungstheorie bezüglich des Euros erfinden. Wenn man alle Cent-Münzen zusammenzählt bekommt man einen eindeutigen Zahlencode. Das gleiche gilt auch bei den Euro-Münzen und Scheinen.
  • Einen neuen Wochentag erfinden
  • Das Wetter mehrmals lobend erwähnen

Die unregelmäßige Kolumne (III): Brillen-Papst

Liebe Leser,

So viel passiert auf der Welt. Der Papst tritt zurück, es regnet Meteoriten in Russland, ich bräuchte neue Brillen, Nordkorea testet Atomwaffen und keiner macht etwas dagegen! Ist das schlimm? Eigentlich nicht.

Es ist zwar ein Novum, dass der Papst zurück tritt, aber es wird wohl nichts besseres nachfolgen und grundsätzliches an der Politik des Vatikans wird sich auch nicht ändern. Ich würde an deren Stelle einen brasilianischen oder mexikanischen Kardinal zum neuen Papst wählen. Es handelt sich hierbei nicht nur um aufstrebende Volkswirtschaften, sondern auch um die Staaten mit den meisten Katholiken. Zentral und Südamerika sind ohnehin die Gegenden mit den meisten Katholiken. Zwar sind einige afrikanische Staaten stark wachsend, aber trotz der offiziellen antirassistischen Haltung des Vatikans kann ich mir vorstellen, dass einige Schäfchen mit einem schwarzen Papst alles andere als zufrieden wären. Persönlich würde ich einen Österreicher vorschlagen! Mich! Ich würde es machen. Ich hätte tolle Ideen für die Kirche. Es ist aber – realistisch gesehen – nicht wahrscheinlich, dass ich es werde, denn nur ca. 10% der Konklave lesen hier mit und stimmen für den richtigen.

Aber wie gesagt. Es ist nicht wichtig. Es bleibt alles beim Alten. Auch die Atomtests in Nordkorea sind unbedeutend. Nordkorea verschafft sich mit den Waffen nur eine stärkere Position bei diversen Verhandlungen. Wer würde Nordkorea sonst schon ernst nehmen?

Meteoriten sind ebenfalls nicht sehr spannend. Gibt es schon ewig und wird es auch weiterhin geben. Und wenn die Himmelskörper, die auf die Erde fallen einmal größer werden sollen, ist es auch nicht so schlimm wie man in Lars von Triers Melancholia gesehen hat.

Das wichtigste Thema (der oben angesprochenen) ist meine Brille. Das Problem ist aber schon halb gelöst. Ich habe mir einen größeren Monitor gekauft. Jetzt müssen wir uns um wichtigere Dinge kümmern. Zum Beispiel um die Überfischung der Meere durch EU-Staaten.

Vielen Dank fürs Lesen!

 

Übel fragt, Übel antwortet (Teil 8)

Frage: Haben Sie ein Sternzeichen?
Antwort: Nicht dass ich wüsste! Aber ich habe eine Brille!

Frage: Eine für die Augen oder fürs Klo?
Antwort: Für die Augen und natürlich auch eine für die Toilette!

Frage: Die Gleiche?
Antwort: Nein, mein Klo sieht ja nicht schlecht!

Frage: Apropos schlecht! Hier habe ich noch eine schlechte Frage: Heute ist der Welt-Alzheimertag und Weltfriedentag. Gibt es da einen Zusammenhang?
Antwort: Natürlich! Der Weltfrieden wird von den Mitgliedstaaten der UNO immer wieder vergessen. Aus diesem Grund fallen die Gedenktage zusammen.

Frage: Ihre Antwort ist noch schlechter als meine Frage. Ist das ihr Ernst?
Antwort: Ja!