Gedankenreise

Stellen sie sich vor es ist Montag in der früh…
Sie haben anstatt einer Zunge eine verschwitzte Tennissocke im Mund…
Stellen sie sich nun vor sie wären ein Kobold mit ganz, ganz langen Ohren…

Schon ein komisches Gefühl, nicht wahr? Nein? Ach so!

Wie mein MD-Player gestohlen wurde!

Am 15.07.2003 ist mein MD-Player in der U6 (Wien) gestohlen worden. Weil ich ja kein Geld habe, aber trotzdem einen MD-Player brauche wollte ich einen geschenkt bekommen, deshalb schrieb ich an einige Leute…

MAIL AN „VOR“

Liebe öffentliche Verkehrsmittel!

Nehmen sie sich bitte bei ihrer Nase und schütteln sie diese so lange bis aus den beiden Löchern (Nasenlöcher) Blut heraustropft, dies soll ihr Gesicht rot färben und das soll das peinliche Gefühl ausdrücken, dass sie haben müssen, denn in einer ihrer Untergrund Bahnen (U6) wurde mein MiniDisc-Player gestohlen.
Ich finde sie sollten mir als Gegenleistung einen Neuen kaufen oder mir irgendetwas anderes schenken…

Mit freundlichen Grüßen
David Uebel

Lieferadresse: David Uebel
usw.usf.

Antwort:

Die „VOR“-Typen haben bei mir angerufen (obwohl ich keine Telefonnummer angegeben habe!) und sich für die nette (!) Mail bedankt. Weiters meinten sie, dass sie soetwas nicht ersetzen können…

Sie haben aber auch eine Mail geschrieben:

Ihr E-Mail Haben wir zuständigkeitshalber an die Wiener Linien weitergeleitet.

Mit freundlichen Grüßen
H. H.

Abteilung FI – Fahrplaninformation
e-mail: h***.h****@vor.at
http://www.vor.at

MAIL AN SONY

Liebes Sony-Team!
Gestern ist mein Sony MD-Walkman gestohlen worden, weil ich ein armer Schüler bin und kein Geld habe, weil ich aber einen neuen Sony-Walkman haben will, wäre ich froh wenn sie mir einen schenken würden.

Danke im Voraus
David Uebel

Lieferadresse: David Uebel
usw. usf.


KEINE ANTWORT

MAIL AN JANSPORT

Liebe Jansport Rucksackbauer!

Gestern ist mir etwas Blödes widerfahren. Mein MiniDisc-Player ist gestohlen worden. Was geht das sie an? Er wurde mir aus einem Jansport Rucksack gestohlen! Ich verstehe natürlich, dass sie mir jetzt keinen neuen MiniDisc-Player kaufen wollen, aber ein Umkosten Beitrag wäre sehr nett, auch ein Geschenk würde gerne angenommen.

Schon jetzt dankbar
David Uebel

Lieferadresse: David Uebel
usw.usf.


KEINE ANTWORT



MAIL AN WOLFGANG SCHÜSSEL

Lieber Herr Schüssel!
Mir kleinen, armen Schüler ist heute (15.07.2003) mein MiniDisc-Player in der U6 gestohlen worden. Weil ich-wenn ich unterwegs bin- Musik höre, würde ich gerne wissen ob es so eine Art Förderung für solche Fälle gibt? Ich wäre schon zufrieden, wenn die Umkosten, welche bei mir jetzt anfallen, nur zum Teil erstattet werden. Wenn das alles nicht möglich ist, würde ich mich auch über ein anderes Geschenk freuen!

Mit freundlichen Grüßen
David Uebel

Lieferadresse: David Uebel
usw.usf.


KEINE ANTWORT

BRIEF AN KHG

Lieber Herr Magister Karl-Heinz Grasser!
Weil mir heute in der U6 mein MiniDisc-Player gestohlen wurde, würde ich gerne wissen ob sie, als Bundesminister für Finanzen, nicht etwas für einen armen Schüler abzweigen können. Würde mich übrigens über ein anderes Geschenk auch freuen!

Mit freundlichen Grüßen
David Uebel

Lieferadresse: David Uebel
usw.usf.


Antwort:

Herzlichen Dank für Ihr Nachricht. Ihr Anliegen ist bei uns in besten Händen
und wird umgehend von der zuständigen Stelle im Bundesministerium für
Finanzen weiter bearbeitet.
Mein Team und ich sind bemüht, Ihnen rasch zu antworten. Bitte haben Sie
aber Verständnis, wenn dies auf Grund der großen Zahl einlangender Anfragen
einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Unterdessen arbeiten wir mit ganzer
Kraft an der Fortführung der stabilitätsorientierten Finanzpolitik, um
Österreichs Zukunft zu sichern.

Mit freundlichen Grüßen
Karl-Heinz Grasser

Lesen Sie mehr über unsere aktuellen Initiativen auf
http://www.gemeinsam-zum-erfolg.at!

BRIEF AN WIEN

Liebe Wiener Stadtregierung!
In einer ihrer U-Bahnen ist mir heute ein MiniDisc-Player gestohlen worden. Weil ich ein armer Schüler bin, würde ich mich freuen, wenn sie sich an dem Kauf des neuen MiniDisc-Player beteiligen würden. Ein anderes Geschenk würde ich aber auch gerne annehmen.

Mit freundlichen Grüßen
David Uebel

Lieferadresse: David Uebel
usw.usf.


Antworten 1:

Magistratsdirektion der Stadt Wien

PRÄSIDIALABTEILUNG DES BÜRGERMEISTERS
1, Rathaus

1082 Wien

Herrn
David Uebel

MDP – 3909/2003 Wien, 29. Juli 2003

Sehr geehrter Herr Uebel!

Ihr E-Mail vom 15. Juli 2003 ist in der Präsidialabteilung des Bürgermeisters eingelangt.

Im Auftrag des Herrn Bürgermeisters darf ich Ihnen unser Bedauern darüber zum Ausdruck bringen, dass Sie offensichtlich Opfer einer kriminellen Handlung wurden.

Ich muss Ihnen jedoch mitteilen, dass hier ein Schadenersatz seitens der öffentlichen Hand – also somit aus Steuergeldern – kategorisch nicht erfolgen kann. Zuständig ist in Ihrem Fall die Polizei, die sich auch bemühen wird, die Straftat aufzuklären.

Es tut mir leid, dass ich Ihnen keine für Sie günstigere Nachricht geben kann und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
Harald K. e.h.


Antwort 2:

Sehr geehrter Herr Uebel!

Es tut mir leid, dass ihr MiniDisc-Player gestohlen wurde und ich bedaure den Vorfall sehr.
Leider ist ein Schadenersatz durch die Stadt Wien nicht möglich.

Es ist Aufgabe der Bundespolizei dafür zu sorgen, dass Diebstähle gar nicht vorkommen. bzw. auch aufgeklärt werden – ich bin sicher, man bemüht sich entsprechend.

Mit freundlichen Grüßen
Grete Laska

Grete Laska
Vizebürgermeisterin und Landeshauptmann-Stellvertreterin
Amtsführende Stadträtin für Bildung, Jugend, Soziales,
Information und Sport
1082 Wien, Rathaus, Stiege 5
( (+43 1) 4000-81113
Fax: (+43 1) 4000-99-81113
E-Mail: ***@gjs.magwien.gv.at

BRIEF AN BUSH

Dear George W. Bush!
Today my MiniDisc-Player was stolen in the Austrian subway. I’m just a little poor student, who wants to listen music. If you sent me money for a new one, I will be very glad.

Sincerely
David Uebel

Address: David Uebel
usw.usf.


Antwort:

Thank you for emailing President Bush. Your ideas and comments are very
important to him.

For up-to-date information about the President and his policies, please check
the White House web site at http://www.whitehouse.gov

Unfortunately, because of the large volume of email received, the President
cannot personally respond to each message. However, the White House staff
considers and reports citizen ideas and concerns.

Again, thank you for your email. Your interest in the work of President Bush
and his administration is appreciated.

Sincerely,
The White House Office of E-Correspondence
_________________________

Please Note:

If the subject of your email was a request for a Presidential greeting, please
note that all greeting requests must be submitted in writing to the following
address:

The White House
Attn: Greetings Office
Room 39
Washington, D.C. 20502-0039

Please review the guidelines carefully before mailing your request to the White
House. The guidelines are accessible at:

http://www.whitehouse.gov/greeting/

Ähh… Ja! Okay!

BRIEF AN MEDIA-MARKT

Lieber Media-Markt!
Vor einiger Zeit habe ich mir bei euch einen MiniDisc-Player gekauft. Der wurde mir heute gestohlen. Ich wäre glücklich, wenn sie sich an den Umkosten, die jetzt bei mir anfallen, beteiligen würden.
Wenn nicht, wäre ich schon über ein kleineres Geschenk froh.

Mit freundlichen Grüßen
David Uebel

Lieferadresse: David Uebel
usw.usf.


Antwort:

Sehr geehrter Herr Uebel!

Wir bedauern, dass Ihnen Ihr Mini-Disc Player abhanden gekommen ist. Leider können wir Ihnen im nachhinein nicht mehr weiterhelfen.

Wenn Sie zukünftig ein Gerät bei Media Markt kaufen, können Sie es auch gegen solche Verluste/Schäden schützen. Gegen einen geringen monatlichen Betrag ist dies möglich. Fragen Sie doch in Ihrem nächsten Media Markt zu dem Stichwort „Jamba“ danach. Die Mitarbeiter dort werden Ihnen gerne genauere Details dazu bekannt geben. Die Adressen und Tel. Nr. finden Sie auf unserer Seite unter „Freie Märkte“.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Media Markt Team Österreich

BRIEF AN DIE KATH. KIRCHE

Lieber Erzbischof!
Heute, in der U6, wurde mir ein MiniDisc-Walkman gestohlen, weil ich ihn unachtsam in meinem Rucksack gegeben habe. Wie ich glaube, ist mir das aus Naivität passiert. Weil ich Katholik bin, habe ich nicht „wirklich“ an solche Verbrechen geglaubt. Aber weil ich ein armer Schüler bin, habe ich kein Geld für einen neuen MiniDisc-Player. Ich wäre über eine Mitfinanzierung sehr zufrieden.
Wenn ich „nur“ ein kleines anderes Trostpflaster bekomme bin ebenfalls froh

Mit freundlichen Grüßen
David Uebel

Lieferadresse: David Uebel
usw.usf.

KEINE ANTWORT

Warum ich 5 Euro von ticketline.cc bekommen habe!

Am 25.11.2003 lugte ich in einen meiner Mail-Accounts. Zu meiner Überraschung bekam ich innerhalb von zwei Stunden 11 Mails. Es war kein Spam, aber auch keine privaten Mails. Es waren Mails von ticketline.cc!

Ich las das erste Mail:

Lieber Mmitarbeiter/in!
Ich möchte bitte meinen Newsletter abbestellen.Vielen Dank
r. s.

Hä? Newsletter? Mitarbeiter? Ich war verwirrt!

Ich las das zweite Mail:

Bitte keine newsletter mehr mailen, Danke M.

Die weiteren 9 Mails waren ähnlich… Ich dachte darüber nach ob ich in der Früh versehentlich ticketline.cc gekauft hatte… Dem war aber nicht so! Also beschwerte ich mich beim Support-Dienst.
Hier jetzt der originale E-Mail Verkehr zwischen ticketline.cc und mir:

Ich:

hallo,

komischerweise habe ich heute auf meiner email-adresse eulchen.uebel@jesus.ch cirka 20 abmeldungen von ihrem newsletter erhalten… das hat nicht nur meine bescheidene modeminternetleitung strapaziert, nein, auch meine nerven…

aber mich könnte man schon mit zwei blumfeld karten wieder friedlich stimmen… wirklich… andere tickets würde ich aber auch annehmen

Viele Grüße
Uebel


Ulli D.:

s.g. herr uebel,

wir entschuldigen uns vielmals fuer die unnehmlichkeiten, der fehler wird von
unseren kollegen bereits behoben und es soll nicht wieder vorkommen.

wir danken fuer ihr verstaendnis.
mfg, ticketline.cc


Ich:

s.g. ticketline.cc

sie schreiben in ihrem mail:
>>wir danken fuer ihr verstaendnis.<<
heißt das jetzt, dass ich tickets für blumfeld oder dergleichen bekomme?
wenn ja, habe ich verständnis, wenn nicht, danken sie vergeblich…!
irgendein geschenk will ich jetzt schon haben…

Viele Grüße
Uebel


Ulli D.:

s.g. herr uebel,

geschenke in form von tickets sind nicht vorgesehen.
lassen sie uns bitte wissen, ob wir ihnen einen gutschein im wert von eur 5,– uebermitteln duerfen. diesen gutschein koennen sie auf lion.cc beim kauf von cds, videos oder dvds einloesen.

mfg, ticketline.cc


Ich:

s.g. ticketline.cc

gutschein würde ich gerne annehmen… aber 5 euro sind ein bisschen wenig…
da gehts sich nicht einmal eine maxi-cd aus… höherer gutschein wäre nicht
schlecht (die 5 euro nehme ich zusätzlich)

Viele Grüße
Uebel


Ulli D.:

s.g. herr uebel,

wir bitten sie, sich mit unserer abteilungsleiterin in verbindung zu setzen:
monika.z*****@austria-ticket.com

mfg, ticketline.cc


Ich: (an Monika Z.)

Sehr geehrte Monika Z.,

Ulli D. hat gesagt, dass ich mich an sie wenden soll, denn am 25.11.2003 wurde meine E-Mail Adresse eulchen.uebel@jesus.ch mit Abmeldungen vom ticketline.cc-Newsletter überhäuft. Das strapazierte nicht nur meine Internet-Verbindung, NEIN, auch meine Nerven lagen blank!
Ich beschwerte mich bei dem Support-Dienst und wollte als Wiedergutmachung eine Konzertkarte. Die Antwort kam prompt, aber ohne auch nur im geringsten auf mein Problem einzugehen.

Ich finde ein Geschenk in Form von Tickets oder einen lion.cc Gutschein (so um die 20€) wären angebracht!

Viele Grüße
Uebel


Monika Z.:

Sehr geehrter Herr Uebel,

sie haben völlig recht damit, dass wir den von uns verursachten „Aufwand“ abgelten sollten. Frau D. hat völlig korrekt gehandelt und ihnen einen lion.cc-Gutschein in der Höhe von € 5,- angeboten. Sie schreiben „irgendein Geschenk will ich jetzt schon haben…“, dem tragen wir Rechnung und der Lion-Gutschein wird ihnen in den nächsten Tagen zugeschickt. Es ist uns nicht möglich, auf konkrete Wünsche (Eintrittskarten bzw. Abgeltungen in einer bestimmten Höhe) einzugehen, sehen unseren Gutschein sehr wohl als Wiedergutmachung.

Wir danken für ihr Verständnis.

Monika Z.
Leitung
Vertriebstellen Services

Austria Ticket GmbH
Invalidenstraße 3/12a
A-1030 Wien

————————————————————-
http://www.austria-ticket.com
http://www.clubticket.at
http://www.ticketline.cc
http://www.lion.cc


Ich:

sehr geehrte moni!

weil ich ja nicht so bin, höre ich mit dem gemeckere auf und gebe mich mit den 2 lion.cc-Gutscheinen zu je 5 Euro „zufrieden“!

Viele Grüße
David Sowka

Leiche in UN-Hauptquartier in New York gefunden

Zwei Journalisten gehen plaudernd im dritten Stock des UN-Hauptquartiers in New York spazieren. Der eine schlürft währenddessen genüsslich einen Kaffee. Der andere stolpert über ein, noch nicht definiertes, Objekt!

Journalist 1: Blöde Bremshügel!
Journalist 2: Das ist kein Bremshügel, dass ist ein Leiche!
Journalist 1: Ach wirklich… Sollten wir so etwas melden?
Journalist 2: Die Leiche weist viele Schusswunden auf, kann eigentlich eh nur Selbstmord sein… Das überlassen wir lieber irgendjemanden Anderen!
Journalist 1: Recht hast du! Soll den Scheiß einer von der UN machen!

Die Beiden verschwinden wieder…

3 Wochen später…

Ein Mann, der gerade den Boden fegt, stößt auf die Leiche…

Mann: Ach…

Er greift in die Tasche, zieht ein Handy heraus und plärrt ins Telefon: Ja, schon wieder ein Selbstmörder, holt doch einmal die Polizei…

Geht wieder weg…

Ein wenig später in einer online Zeitung:


Leiche in UN-Hauptquartier in New York gefunden
Körper weist zahlreiche Schussverletzungen auf

New York – Im UN-Hauptquartier in New York ist am Montag eine Leiche gefunden worden. Nach Angaben von Vertretern der Vereinten Nationen wurde die Polizei verständigt. Die Leiche, die demnach Schusswunden hatte, lag im dritten Stock des Hauptgebäudes, wo viele Journalisten arbeiten. Es war unklar, ob es sich um einen Selbstmord handelte. (APA)