Passwörter sind zu unsicher

Laut einer Umfrage verwenden Österreicher oft Tiernamen und Geburtstage als Passwörte. Das ist gefährlich. Die meisten Cyberattacken beruhen auf zu schwache Passwörter.

Der Gesetzgeber hat schon reagiert und eine Maßnahme zur Passwortsicherheit vorgestellt. Tiernamen müssen zukünftig mindestens 8 Zeichen haben. Sowie wird mindestens eine Zahl sowie ein Sonderzeichen beim Namen vorausgesetzt. Als Beispielname wird „Tv)p%wpNqJ*7a~^J“ angegeben.

5 Gedanken zum Ergebnis der Präsidentschaftswahl 2016

  • Die FPÖ hat gezeigt, dass sie ohne große Mühen innerhalb weniger Wochen einen Ersatz für Strache aufbauen kann.
  • Gemäßigte Politiker (SPÖ, Grüne, Neos, Teile der ÖVP), Promis und die meisten Journalisten schaffen es gerade mal 50% der österreichischen Wähler zu überzeugen, dass sie keinen Kandidaten einer ziemlich radikalen rechtspopulistischen Partei zu wählen.
  • Österreich ist auch zwischen Land und Stadt gespalten.
  • Mit einem grünen Präsidenten kann sich die FPÖ noch leichter als einzige Oppositionspartei positionieren.
  • Menschen, die seit Jahren existenziell von der Weltwirtschaftskrise betroffen sind, brauchen eine proletarische nicht-rassistische Alternative, die eine progressive Wirtschaftspolitik verfolgt.