Tipp 5: Threema – sicher Nachrichten senden

Im Jahr 2014 will ich jeden Montag ein Werkzeug vorstellen, welches eventuell von Interesse sein kann. Heute soll es Threema sein!

Threema ist ein ein Instant Messaging App für iOS und Android. Grundsätzlich bietet es ähnliche Funktionen wie WhatsApp, Line oder Viber. Man kann Textnachrichten, Fotos und Videonachrichten versenden. Im Unterschied zu den meisten anderen Diensten dieser Art setzt Threema mit einem besonderen Fokus auf Sicherheit. Threema bietet eine echte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung an. Beim ersten Start der App muss man einen Schlüssel generieren, der für die Verschlüsselung der Nachrichten benötigt wird. Der Schlüssel wird nur auf dem eigenen Device gesichert. So hat man eine gewisse Garantie, dass kein Unberechtigter (auch nicht die Betreiber von Threema) die Nachrichten lesen kann. Genauere Informationen zur Verschlüsselung und wie man diese selbst testen kann, findet man hier.

Während viele Verschlüsselungsprogramme eine nicht benutzerfreundliche Oberfläche haben, bietet Threema ein schönes und einfaches Userinterface an. Die Handhabung der App ist ungefähr so leicht wie WhatsApp.

Die App kostet einmalig 1,60 bzw. 1,79 Euro. Danach ist die Anwendung vollkommen kostenlos. Leider gibt es derzeit noch keine Desktop oder Tablet-Version. So muss man immer alles auf dem Handy tippen. Bei iMessage oder Viber hat man den Vorteil, dass man die Nachrichten auch über Apps auf dem Mac bzw. auch Windows-Rechner versenden kann. Ebenso ist es störend, dass es derzeit noch so wenige Nutzer gibt. Das Problem sollte mit diesem Beitrag aber nun behoben sein.

Tocotronic – Fuck You FRONTEX