Was in den letzten Tagen so geschah – Gedankenfetzen

Wir haben nun alle Angst vor Russland und wollen mit dem “Ivan” nichts mehr zu tun haben. Jetzt sollte eigentlich auch nichts mehr gegen Fracking sprechen, oder?

Was würde die österreichische Medienlandschaft erweitern? Genau! Ein weiteres rechtsliberales Sprachrohr! Die Neue Zürcher Zeitung  hat die verdammte Lücke erkannt!

Die ÖVP ist anscheinend so unbeliebt, dass der ÖVP-Kandidat für die EU-Wahl auf so gut wie jeden Verweis auf seine Partei verzichtet. Das kleine Problem bei dem Personenwahlkampf: Laut einer Umfrage kennen nur 14% der Österreicher Otto Karas.

Vorschläge für Slogans für Wahlkämpfe

  • Seien wir realistisch: Auch wenn wir die Wahlen gewinnen wird es nicht wirklich besser
  • Hier könnte auch etwas Sinnvolles stehen!
  • Nach der Wahl ziehen wir einen Stimmzettel! Wenn die richtige Partei gewählt wurde bekommt der Wähler oder die Wählerin 10.000 Euro. Also nicht vergessen den Wahlzettel zu unterschreiben!
  • Wir sind ein bisschen korrupt, aber sehr freundlich.

Die 5 goldenen Regeln zum Aufbau von Marken

  1. Um ein junges Publikum anzusprechen empfiehlt es sich Nummern in den Namen aufzunehmen, die englische Wörter ersetzen (z.B. 2 oder 4)
  2. Irgendwelche idiotischen Tipps von obskuren Blogs, die goldene Regeln zum Aufbau von Marken anbieten sollte man huldigen
  3. Werbung bei der Super Bowl erhöht die Bekanntheit der Marke
  4. Die wichtigste Regel: Es gibt nur 4 goldene Regeln zum Aufbau von Marken

Österreichische Vorurteile mit Googles Autovervollständigung

europa-karte-auto

Ich habe bei Google.at für jedes Land auf dieser Karte folgende Suche getätigt “Warum ist das Land XY so …”. Googles Autovervollständigung wurde jeweils in das richtige Land eingetragen.

Für die Länder Estland, Lettland, Litauen, Weißrussland, Moldawien, Mazedonien, Albanien, Serbien, Kosovo, Bosnien und Herzegowina, Slowenien, Slowakei, Tschechien, Portugal, Algerien, Niederlande, Andorra und Malta gab es leider keine Resultate.

Karten-Quelle: Wikimedia Commons / Die stammt von hier.