Die 4 plausibelsten Theorien über Putins Verbleib

Seit einigen Tagen ist der russische Präsident Putin nicht mehr in der Öffentlichkeit aufgetreten. Begründet wurde die Absenz des Staatsoberhaupts nicht. Es gibt jedoch plausible Theorien zu der Abwesenheit von Putin, die ich Ihnen hier vorstellen will:

  1. Putin existiert gar nicht. Alle bisher erschienen Berichte über diese Person waren alte Texte aus dem Kalten Krieg, die durch einen Software-Fehler überarbeitet erneut veröffentlicht wurden (Stichwort: Roboterjournalismus)
  2. Putin hat verschlafen (sehr lange)
  3. Putin wurde von außerirdischen Unternehmern entführt, die auf ihren Heimatplaneten ein Judostudio eröffnen wollen. Judo gibt es auf diesem Planeten nicht. Aus diesem Grund brauchen sie einen Lehrer.
  4. Es findet ein massiver Machtkampf im Kreml statt. Putin hat sich dabei verletzt (Rücken) und ein Kind bekommen (Schweiz).

Mit folgenden Sätzen wimmelt man erfolgreich Spendenkeiler ab (Teil 2)

  • Ich bin kein Mensch. Ich bin ein Hydrant, der sich als Mensch verkleidet hat. Ich bin nicht geschäftsfähig.
  • Ich like es dann später auf Facebook um die Public Awareness zu steigern.
  • Ich bin Kunde einer großen Direktbank und habe deshalb leider nichts mehr zu verschenken.
  • Natürlich würde ich gerne spenden. Leider bin ich aus der Zukunft und sie können mit dem Zahlungsmittel Schaum, welches wir bald weltweit verwenden werden, noch nichts anfangen.

Wie kann man Varoufakis vertrauen?

Der griechische Finanzminister ist – wie in vielen deutschen Medien richtig festgestellt wurde – nicht mehr tragbar. Yanis Varoufakis muss weg.

Es ist doch eigentlich irre, dass der Typ überhaupt den Job als Finanzminister bekommen hat. Immerhin hat er Kontakte mit einem suspekten Waffenhändler und nahm von diesem 100.000 DM als Bar-Spende ohne Beleg für seine Partei an. Man stelle sich vor dieser Mann wäre für die “Euro-Rettungspolitik” mitverantwortlich. Das wäre ein Himmelfahrtskommando! Das würde zu einer Katastrophe führen!

Man schaue sich hingegen Wolfgang Schäuble an! Er ist Mathematiker und Volkswirt. Er hat diese Fächer nicht nur studiert, sondern auch bei angesehenen Universitäten gelehrt. Neben seiner erfolgreichen akademischen Laufbahn, veröffentlichte Schäuble populäre Sachbücher und auf einem Weblog erklärt er seit Jahren ausführlich seine Politik. So einem Typen kann man vertrauen!

Ich hoffe, dass ich da jetzt nichts verwechselt habe…

Mit folgenden Sätzen wimmelt man erfolgreich Spendenkeiler ab

  • Ich bin schon bei der Warschauer Vertragsorganisation. Das deckt schon alles ab.
  • Hier haben Sie meine Kreditkarte und einen Unterschriftenautomaten. Gehen Sie bitte achtsam damit um.
  • Nehmen Sie auch David-Geld?
  • Vom Kapitalismus verursachte Probleme wird man nicht mit Spendensammlungen dieser Art lösen können. Wir müssen eine Guerilla gründen und in die Berge gehen.
  • Nein, danke.