Sonys Rache

“Sony Pictures” wurde in den letzten Wochen gehackt und viele Details des Konzerns wurden im Internet veröffentlicht. Nun hat sich Sony gerächt und ist in die Server vom “Scientific & Educational Film Studio of Korea” eingedrungen. Sie haben Daten entwendet und künftige Filmprojekte geleakt:

  • Der unvergleichliche Patriot Heerführer Kim Jong Il
  • Wir werden General Kim Jong Un mit dem Leben verteidigen
  • Wir besingen die unsterbliche Songun-Führung
  • Die revolutionären Streitkräfte folgen nur der Führung vom Marschall Kim Jong Un
  • Unsterblich sind die Verdienste des Präsidenten Kim Il Sung
  • Die Ideen und Verdienste des Genossen Kim Jong Il leben ewig fort

Wahlen gewinnen

Ich hätte eine einfache, aber vielleicht erfolgbringende Methode um Sitze im Nationalrat zu gewinnen. Populisten fordern gerne, die Reduzierung von Parlamentssitzen um Kosten bei “den Politikern” zu sparen. Umsetzen will das natürlich niemand, denn einerseits wollen dies die meisten Parteien nicht und andererseits sind die Einsparungen im Vergleich zum Volumen des Budgets Peanuts.

Die Unmöglichkeit dies umzusetzen ist ein Vorteil. Man tritt ganz einfach mit der Forderung an, dass man die gewonnenen Sitze nicht annimmt. Die Gehälter der Abgeordneten und sonstige finanzielle Förderungen werden von der Partei einfach nicht angenommen. Das Parlament wird durch diese Partei quasi “verkleinert” und es wird “gespart”.

Man kann das ganze als Bürgerbewegung verkaufen, die entweder Geld für die zukünftigen Generationen oder dergleichen sparen will oder als Protest gegen die etablierten Parteien. Zeitungen wie die “Kronen Zeitung”, “Österreich” oder “Heute” könnten auf den Zug aufspringen und indirekt die Partei bewerben.

Für den Namen wählt man eine Bezeichnung wie “KEINEN”. So steht auf den Wahlzettel auch für den Uniformierten, der gegen alle “Politiker” ist, eine Alternative.

Das ist natürlich eine idiotische Aktion, aber sie bietet auch Vorteile. So zieht man Stimmen von destruktiven Parteien ab und man verschafft zwei oder drei Leuten einen Job. Man verzichtet zwar auf Parlamentarier und auf aktive Politik, aber man braucht dennoch Menschen, welche die Verwaltung der Bewegung übernehmen. Außerdem wäre ein Pressesprecher nicht schlecht. Diese werden entweder über Spenden bezahlt oder man nimmt hierfür Gelder, die der Partei zustehen. Das wäre auch vertretbar vor den Wählern, denn immerhin fallen keine hohen Kosten an und die Arbeit muss jemand erledigen. Vielleicht findet sich auch ein Verrückter, der das gratis macht!

5 Dinge, die Weihnachten komplett versauen

  1. Ein massiver Sonnensturm löst einen Stromausfall  aus und unterbricht Netflix
  2. Man will keine Urheberrechte verletzen und hat deshalb selbst Weihnachtslieder geschrieben, welche jedoch sehr schlecht sind und die Kinder zum Weinen bringen
  3. Die Tränen reichen nicht aus um den brennenden Weihnachtsbaum zu löschen
  4. Der blinkende Cowboyhut passt farblich nicht zu der schwarzen Seele
  5. Mit den imaginären Freunden kommt keine richtige Stimmung auf

Die 15 besten Weihnachtsgeschenke 2014

  1. Gutschein für eine Schönheitsoperation am Blinddarm
  2. Eine Echthaarperücke, die man aus Haaren gebastelt hat, welche man in einem Pissoir gefunden hat
  3. Neue Buchstaben für ein selbstausgedachtes Alphabet
  4. Ein Fotoalbum von empörten Tauben, die altes Brot ablehnen
  5. Weltkarte im Maßstab 1:1
  6. Alle Episoden von “Berlin – Tag & Nacht” auf VHS
  7. 30% Rabatt auf das verlangte Lösegeld
  8. Chlamydien
  9. 74 Bilder von Ziegen, die eine gewisse Ähnlichkeit mit Rudi Carrell haben
  10. Gutschein für eine Suche bei Google
  11. Einen guten Grund Weihnachten nicht zu feiern
  12. Imaginäre Edelsteine
  13. Ein Nacktschnecken Tattoo
  14. 5 Kilogramm Staub für den Staubsauger
  15. Abwesenheit

via Stupidedia