Nötige Reformen innerhalb der katholischen Kirche (Teil 4)

In den vorhergehenden Teilen dieser Reihe schlug ich einige Verbesserungen für die katholischen Kirche vor. Nach der Umsetzung dieser Ideen wäre die Kirche wieder bereit für die Zukunft.

Leider ist das Image der katholischen Kirche angekratzt und man muss die Institution mit gezielter Werbung wieder beliebt machen.
Als erstes braucht die Kirche ein beliebtes Testimonial. Ein halbnackter, gekreuzigter Kerl und nackte kleine Kinder, die als Engel bezeichnet werden, ziehen oft ein falsches Publikum an.

Für Werbungen könnten bekannte internationale katholische Stars gewonnen werden. Zum Beispiel wäre Shakira ein ideales Testimonial. Regie bei den Werbespots könnte Mel Gibson führen und Joseph Ratzinger könnte Flyer verteilen!

Weitere Werbeideen:

  • Schafe werben Schafe: Wer zwei Menschen missioniert bekommt für ein Jahr den Mitgliedsbeitrag rückerstattet
  • Werbeauftritte: Der Papst und andere Würdenträger könnten in TV-Shows wie „Wetten, dass…?“ oder „Big Brother“ auftreten
  • Werbefahrten: Kirchliche Vertreter können Werbefahrten organisieren. Leute werden zum Essen eingeladen und es gibt eine Entertainment-Einlage (z.B.: Zauber-Show) in denen die Kirche angepriesen wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>